Guardian Horse HelpMe Board

Die Digitale Rettungsleitstelle

Jeder registrierte Guardian Horse Nutzer erhält von uns seine persönliche Notfallmanagement-Website - das Guardian Horse HelpMe Board. Auf diesem HelpMe Board können Notfallkontakte den Standort des Reiters/der Reiterin und andere Notfalldaten während eines Ausritts oder im Falle einer Notsituation einsehen. Darüber hinaus können sich die Notfallkontakte über das Status-Logbuch des HelpMe Boards gegenseitig über den Status der Rettungsmaßnahmen informieren. Zudem können Ersthelfer oder Notärzte am Unfallort mit unseren Guardian Horse HelpMe Badges schnell und einfach auf das Board und damit auf wichtige Notfalldaten zugreifen und die Rettungsaktion mit den Notfallkontakten zu Hause oder am Reitstall koordinieren.

Im Folgenden beschreiben wir die Hauptkomponenten des HelpMe Boards und deren Einsatzzweck.

Login

Um auf das HelpMe Board eines Guardian Horse Users zugreifen zu können, muss eine gültige ID/PIN-Kombination eingegeben werden. Die ID/PIN-Kombination wird von der App in der an die Notfallkontakte gesendeten Notfall-SMS bereitgestellt, oder von einem Guardian Horse HelpMe Badge abgelesen, das der Reiter an seinem Körper oder Helm trägt. Der Reiter/die Reiterin kann die Board-PIN jederzeit ändern und nach Belieben gültige Badges hinzufügen/entfernen. Sobald ein Badge aus dem Account in der App entfernt wurde, kann über die ID/PIN-Kombination auf dem Badge nicht mehr auf das HelpMe-Board des Reiters zugegriffen werden.

Reiter/in

Die Reiter/in-Kachel enthält Informationen über den/die Reiter/in und die Live-Daten, die von der Guardian Horse-App während eines aktiven Ausritts der Reiterin an das SOS-Board übertragen werden.

 

Der Abschnitt Aktiver Alarm zeigt an, ob aktuell ein Alarm auf dem Smartphone des Reiters aktiv ist. Ist das nicht der Fall, leuchtet die Ampel grün und signalisiert damit, dass alles in Ordnung zu sein scheint.

 

Der Abschnitt Letzte bekannte Position zeigt die zuletzt von der App an das HelpMe Board übermittelte Position des Reiters an. Im Falle eines aktiven Notfallalarms kann diese Position an die Rettungsleitstelle weitergegeben werden oder es kann über den Google-Maps Link direkt die Navigation zur Unfallstelle gestartet werden. Ist kein Alarm aktiv, aber der Reiter hätte beispielsweise schon längst zurück sein sollen, kann hiermit geprüft werden, ob der Reiter noch unterwegs ist und wo er sich gerade befindet. Darüber hinaus können sich die Notfallkontakte auch alle zuvor übertragenen Positionen anzeigen lassen und so die ungefähre Route des Reiters nachvollziehen oder die Genauigkeit des letzten GPS-Standorts bewerten.

Der Abschnitt Letzte App-Synchronisierung zeigt an, wann die App des Reiters zuletzt mit dem  HelpMe Board kommuniziert hat. Sobald der Reiter in der Guardian Horse App einen Ausritt startet, überträgt die App ca. alle 60 Sekunden den aktuellen Standort des Reiters sowie den aktuellen Alarm-Zustand an das HelpMe Board. Falls sich der Reiter gerade in einem Funkloch befindet oder dem Reiter der Akku des Smartphones unterwegs ausgegangen ist, findet keine Synchronisation zwischen App und HelpMe Board statt. Kehrt ein Reiter beispielsweise deutlich länger als geplant nicht von seinem Ausritt zurück und ist auch per Anruf nicht zu erreichen, kann der Notfallkontakt über das Board einsehen, wie lange der Reiter bereits nicht mehr „Online“ ist und wo die letzte übermittelte Position war. Auf diese Weise kann dann gegebenenfalls eine persönliche Suche gestartet werden und Reitern auch dann geholfen werden, wenn der Sturz in einem Funkloch oder bei ausgeschalteten Smartphone passiert ist.

Notfall-
Kontakte

Die Notfallkontakte-Kachel zeigt die Nummern der vom Reiter hinterlegten Notfallkontakte an. Über einen Klick auf den Telefon-Button kann direkt ein Anruf gestartet werden.

Notfall-informationen

Die Notfallinformations-Kachel zeigt Daten an, die die Reiterin für Ersthelfer und Notärzte hinterlegt hat und die in einer Notsituation berücksichtigt werden sollten. Hier kann die Reiterin beispielsweise Informationen über chronische Krankheiten, erforderliche Medikation, Informationen zu Allergien oder früheren Operationen, Namen und Besonderheiten des Pferdes, Adresse des Reitstalls und alles weitere, was im Notfall von Nutzen sein könnte, bereitstellen.

Status Logbuch

Das Status Logbuch ist ein Live-Chat zur Koordination zwischen Reiter, Notfallkontakten und Ersthelfern. Hier trägt einerseits das System Informationen zum Ausritt ein (z.B. Wann wurde er gestartet und beendet?, Wann und weshalb wurde ein Alarm ausgelöst?, Wurde der Alarm vom Reiter wieder deaktiviert?) und andererseits können alle Beteiligten Nachrichten miteinander austauschen. Zum Beispiel könnte ein Notfallkontakt die Info hinzufügen, dass er bereits die Rettungsleitstelle informiert hat und ein Notarzt unterwegs ist. Oder ein Ersthelfer vor Ort könnte eine Info über den aktuellen Zustand des Verunglückten an die Notfallkontakte weitergeben.

Weitere Komponenten des Guardian Horse Sicherheitssystem für Reiter

Um das oben beschriebene Guardian Horse HelpMe Board verwenden zu können, muss mindestens einer der folgenden drei von Guardian Horse unterstützten Sicherheitsmaßnahmen vor einem Ausritt angewendet werden.

Ausritte überwachen

Notfallkontakte können deinen Ausritt über das HelpMe Board überwachen, während du mit deinem Pferd und unserer App im Gelände unterwegs bist.

//

Kostenlos und ohne Zubehör anwendbar

Ersthelfer unterstützen

Ersthelfer können über den HelpMe Badge QR-Code auf Notfalldaten zugreifen und deine Notfallkontakte benachrichtigen.

//

Mindestens ein HelpMe Badge erforderlich 

Unfälle erkennen

Die App erkennt Reitunfälle automatisch und alarmiert deine Notfallkontakte, wenn du selbst nicht mehr in der Lage dazu bist. Spart im Notfall wertvolle Zeit.

//

Erfordert einen Guardian Horse Unfall-Tracker

Schreib uns!

Folge uns für News, Updates und mehr!

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

©2021 Guardian Horse GmbH & Co. KG